Lagenklassifizierung

1er Lage

 

·   ca. 3 – 5 % der Gemarkungsfläche

·   Beste Weinberge

·   Hanglage Süd-West- bis Süd-Ost-Ausrichtung auf steinigem Untergrund

·   Feinste Weine mit hohem Alterungspotential und individuellem Terroir-Charakter

·  Seit 1999 sind diese Weine bei uns mit 3 Sternen gekennzeichnet, seit 2014 mit „1er Lage“

1er Lage          Bischoffinger Rosenkranz

1er Lage          Bischoffinger Steinbuck

1er Lage          Kiechlinsberger Ölberg

1er Lage          Burkheimer Feuerberg

1er Lage          Oberrotweiler Henkenberg

 

 

Lagenweine

 

·   Weine, die in Kabinett- und Spätlesequalität vinifiziert werden und ihren typischen Sorten-Charakter und die Typizität der Lage und des Jahrgangs widerspiegeln

·   Trinkreife ab 6 Monaten bis 5 Jahre

 

 

Gutsweine

 

 

Weine, die einen sofortigen Trinkgenuss haben und die Aromen und Geschmack der Rebsorte und des Jahrgangs zeigen

Kiechlinsberger Ölberg

Unsere neue SpitzenLage Kiechlinsberger Ölberg.

Dunkler, warmer Vulkanverwitterungsboden.

Die idealen Bedingungen für anspruchsvolle Weine.

Bischoffinger Rosenkranz

Süd- und Südosthänge, kleine Löß-Terassen auf wertvollem Vulkanboden.

Hier gedeihen unser Weißburgunder und Auxerois.

Diese Weine sind elegant und tiefgründig mit mineralischer Note. Ideal zu Fisch und zu Meeresfrüchten.

Bischoffinger Enselberg

Originallage, Südwesthang

 

Skelettreicher Vulkanverwitterungsboden mit Löß- und Ascheanteilen. Auffällig der hohe Anteil an „Lößschnecken“, die äußerst heiße Plätze suchen.

 

Idealer Untergrund für duftige und tiefgründige Weine wie:Riesling, Gewürztraminer, Muskateller und Spätburgunder.

Oberrotweiler Henkenberg

Süd- und Südosthänge, Vulkanboden mit Basaltanteilen.

Hier gedeihen Spätburgunder, die nach dunklen Waldbeeren und Würzaromen duften.

Weiche Tannine und feine spielerische Säuren geben den Burgundern eine vielschichtige Struktur und lange Haltbarkeit.

Bischoffinger Steinbuck

Südhang, Vulkangesteinsboden mit hohem Tonanteil

Der hohe Gesteinsanteil garantiert optimale und anhaltende Bodenerwärmung und ist somit der ideale Standort für den anspruchsvollen Grauburgunder.
Die Grauburgunder des Steinbucks zeichnen sich durch das komplexes Zusammenspiel von exotischer Frucht (Ananas und Bananen) und kräftigen mineralischen Komponenten aus. Ein unvergleichlicher Wein mit hohem Alterungspotential.

 

Oberrotweiler Käsleberg

In der letzten Eiszeit vor etwa 10 000 – 7 000 Jahren wurden aus den Steppen der Rheinebene und den Endmoränen der Gletscher feiner Staub, Löß, angeweht und bis zu 30 m auf die Vulkanschicht aufgetragen. Dieser fruchtbare Boden ist nicht wasserhaltefähig, so dass er immer schon in Terrassenform kultiviert wurde.

Wir bauen hier Müller Thurgau, Weißer Burgunder und Spätburgunder an. Es sind lebendige und leichte Weine. Die Weißen betören mit floralen Düften, während die Spätburgunder durch Süßkirscharomen bestechen.

Burkheimer Feuerberg

Südhang, Vulkangesteinsboden mit hohem Tonanteil

Der hohe Gesteinsanteil garantiert optimale und anhaltende Bodenerwärmung und ist der ideale Standort für anspruchsvolle Grau- und Spätburgunder.
Die Grauburgunder des Feuerbergs zeichnen sich durch komplexes Zusammenspiel von Frucht und Mineralität aus. Die Spätburgunder bestechen durch ihre Beerenaromen und Tiefe.

 

Erste Lage, Grand Cru

Seit dem Jahrgang 1999 kennzeichnen wir Weine aus den ursprünglichen Spitzenlagen mit 3 Sternen - Erste Lage, Grand Cru Lage.

In zwei bis drei Erntedurchgängen werden die Trauben in Handlese streng selektioniert, um die optimale Reife für unsere Spitzenprodukte zu erreichen.


Handlese, Franz Schmidt bei der Selektion
© Weingut Bercher-Schmidt 2007